Gleise, Weichen, und Signale

Aus GUB Münster
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Zurück zu den Artikeln

Diese Seite ist etwas roh und unbehauen...

Zu Begriffen aus dem Eisenbahnwesen

Allgemein:

  • Esig sind Einfahrsignale vor einem Bahnhof. Ohne "Fahrt" geht es nicht von der Strecke in den Bahnhofsbereich.
  • Asig sind Ausfahrsignale. Ohne "Grün" geht es nicht auf die Strecke hinaus.
  • Bksig (Blocksignale) regeln, wer in einen Streckenblock einfahren darf. Dadurch wird auf einer eingleisigen Strecke verhindert, dass ein Zug auf den anderen auffährt, wenn beide in die gleiche Richtung fahren. Bei einer Fahrt in unterschiedliche Richtungen wird zwar eine Kollision verhindert, aber wenn zwei Züge vor einem roten Signal ohne Ausweichmöglichkeit Nase an Nase stehen ist schon vorher etwas schief gelaufen.

Ein Klick auf den Namen des Signals oder einer Weiche produziert ein Bild davon.


Von Mecklenbeck oder Rinkerode nach Sudmühle

Die Richtung von Süd nach Nord ist die "Hin-Richtung", die Fahrt in Richtung der Strecken-Kilometrierung.

Was hier hin soll: Eine Beschreibung der Fahrt beginnend bei Kilometer 0 in EMEK mit alle Gleisen, Signalen und Weichen auf dem Weg, am besten mit Fotos der Strecke und Fotos der Signale und Weichen, in Fahrtrichtung (Geschwindigkeitsgedöns ist auch ein Signal).

Bei der Einfahrt in EMEK aus Richtung Wuppertal wechseln die Züge vom Streckengleis xxx in der Regel auf Gleis xxx. Die GUB startet an Kilometer 0,0 im Bahnhof Mecklenbeck (EMEK) kurz vor dem Ausfahrtsignal N706 (in 2019 erneuert). Vom neuen (2019) Haltepunkt Mecklenbeck lässt sich das Geschehen gut überblicken. Die Einmündung der GUB in EMEK ist zweigleisig, aber die Gleise vereinigen sich sofort an der Weiche xxx. Danach geht es einspurig unter der Autobahn A1 (oder ist das die B51?) hindurch in das Stadtgebiet von Münster hinein.

Die Strecke überquert den Kappenberger Damm (das ist ein Straßenname) und verläuft ab dann in Dammlage. Am Kriegerweg wird die Strecke nach Lünen (Dortmund) überquert. Die Lage der Strecke wechselt von Damm auf Einschnitte und unterquert dabei die Fußgängerbrücke an der Drachter Straße (erbaut 192x). Kurz vor Unterquerung der Hammer Straße (Beijahr 19xx) steht das Vorsignal für B787. Die Strecke nach Hamm wird unterquert und links liegt das Unterwerk. Dieses hatte bis 2019 einen Gleisanschluss, doch die Weiche wurde ausgebaut.

Hier eine Liste der Signale, von Süd nach Nord (Quelle: NBAI, dort Strecke 2010 und 2011 sowie eigene vor Ort-Recherche).

km Name Funktion Fernsteuerung durch
0 N706 Asig Mecklenbeck Mecklenbeck
3,7 B787 Esig Kanal Münster-Hiltrup
5,2 N590, N591, N595 Asig Kanal Münster-Hiltrup
9,1 911 Bksig Pleister Sudmühle
11,9 B915, B916 Esig Sudmühle Sudmühle
13,1 N924, N925 Asig Sudmühle Sudmühle

Entgegen den Angaben in NBAI gibt es das Signal B916 nicht mehr – an dessen Stelle steht eine Trapeztafel, Signal Ne1 (oder ist die Trapeztafel das Signal B916?). Dort müssen Züge halten; alles weitere wird per Anweisung geregelt. Ich nehme an, dass so selten Verkehr auf dem Gegengleis unterwegs ist, dass sich die Wartungskosten für ein Signal nicht rentieren. Ich habe jedenfalls an dieser Stelle noch nie eine Fahrt auf dem Gegengleis gesehen.


Notizen

  • Mögliche Begegnungen in EKAN sind auf Begegnungen beschrieben