Historie: Die Brücke im Nordgleis

Aus GUB Münster
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Zurück zu Historie: Die Verbindungskurve Kanal-Hammer Strecke / Hoch zur Beschreibung / Weiter zu Die Brücke über den Lechtenbergweg

Lechtenbergweg und Kanal 1935.jpg

Von den nördlichen Gleisen der Leer-Richtung ist heute nichts mehr zu sehen. Östlich des Kanals ist zwischen Albersloher Weg und Höltenweg der Bahndamm samt Schotterauflage erhalten. Westlich vom Höltenweg ist heute alles flach.

Die Strecke überquerte den Dortmund-Ems-Kanal auf der nördlichen, zweigleisigen Kanalbrücke . Diese wurde im Krieg von den Deutschen gesprengt und nicht wieder aufgebaut. Die Brückenlager und der Bahndamm westlich des Kanals sind bei der Kanalverbreiterung in den 1960ern verschwunden.

Die Gleise überquerten den Lechtenbergweg (Brücke abgerissen) und die Kurve vom Güterbahnhof auf einer zweigleisigen Brücke , um die es auf dieser Seite geht.

Was noch existiert ist etwas weiter westlich die Unterquerung der Strecke nach Hamm , denn diese Brücke ist das Original von 1930.

LechtenbergÜberrestAuflieger.jpg

Überrest Brücke nördliche Gleise (CT)

Die Brücken wurden zwischen 1968 und 1971 abgerissen als auch die Trauttmansdorfstraße gebaut wurde.


Notizen

  • Skizze, Fotos der Überreste der westlichen Widerlager
  • Foto Abbruchreste der östlichen Widerlager - liegt das heute noch frei oder wurde das zugeschüttet?
  • Skizze Reste Brücke Nordgleise über Kurve GK (Widerlager). Erwähnen, dass durch den Abriss der Sozialwohnungen der Zugang in 2020 einfacher (gewesen) ist.



Zurück zu Historie: Die Verbindungskurve Kanal-Hammer Strecke / Hoch zur Beschreibung / Weiter zu Die Brücke über den Lechtenbergweg