Reparatur Schleuderstellen 2021

Aus GUB Münster
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Zurück zu Der Bahnhof Kanal

Am 22.11.2021 wurden im Bahnhof Kanal bei bestem Herbstwetter einige Schleuderstellen vor dem Signal P590 durch Austausch der Gleise repariert. Wie es der Zufall will war ich nur einen Tag vorher vor Ort und hatte die Markierung der Schäden abgelichtet, die mir aufgefallen war.


Markierte Schleuderstellen 2021.jpg

Markierte Schleuderstellen vor Ausfahrsignal P590 (CT)

Man sieht es im Gegenlicht nicht so gut, aber an den Schienen sind mehrere Stellen mit grüner Sprühfarbe markiert. Am besten sieht man das noch links im Vordergrund, an den linken Schiene.

Richtung Süden wird erheblich öfter gehalten als Richtung Norden, weil Züge aus Mecklenbeck abgewartet werden müssen, die quasi auf dem Gegengleis der Verbindungskurve nach Lechtenberg hereinkommen, oder weil Verkehr zwischen Hiltrup und Münster gekreuzt werden muss. Wenn in Richtung Norden gehalten werden muss, dann meist an B915 vor Sudmühle.


Markierte Schleuderstelle 2021.jpg

Markierte Schleuderstelle (CT)

So sieht es aus, wenn beim Anfahren nach einem Halt die Räder durchdrehen - wenn das zu intensiv passiert, dann leidet auch die Schiene.

Moderne Loks haben das Äquivalent eines ABS für das Beschleunigen: wenn die Räder durchdrehen wird der Schub reduziert bis das Rad wieder Haftung hat (Antriebsschlupfregelung; ASR).




Einfahrt Gleisbauwagen in Bahnhof Kanal (CT)

Nur einen Tag später sah ich den Hinweis auf Reparaturen und tatsächlich (nicht jeder Hinweis ist nach meiner Erfahrung ein Treffer) stand am Signal P590 bereits eine Gruppe Arbeiter, die das Eintreffen von Material und Kran erwartete.

Beides lies nicht lange auf sich warten und rollte von Süden kommend auf Gleis 595 ein.


Gleisbauwagen 2021.jpg

Gleisbauwagen bei der Einfahrt aus Süden (CT)

Das Fahrzeug hielt zunächst an Signal N595, und dann wurde zu meiner Freude mal im Bahnhof Kanal rangiert - das erste Mal, dass ich das mitbekomme.




Gleisbauwagen rangiert am Nordende Bahnhof Kanal (CT)

Zunächst mal geht es nach Norden am Hp0 Sh1 zeigenden Signal N595 vorbei - die Rangierfahrt darf passieren wo Zugfahrten halten müssen.

Offensichtlich ging es über die letzte Weiche 599 hinaus zur Wende und Rückfahrt über die Weichen 599 (rechts) und 598 (rechts) in das Gleis 590.

Sorry für den ruppigen Schwenk und meine Rückzugsbewegung, aber ich wollte etwas die Übersicht behalten.


N595 zeigt Sh1 2021.jpg

N595 zeigt Hp 0 Sh 1 (CT)

Das Signal N595 steht ganz rechts am Gleis 595 und ist, weil es weiter nördlich als N590 und N591 aufgestellt ist, auf dem Bild in der Mitte zusehen.

Hier noch mal in groß und erkennbar: Halt für Zugfahrten (Hp 0, 1 mal rot), Haltegebot für Rangierfahrten aufgehoben (Sh1, 2 mal weiß nach rechts aufsteigend).

Die anderen Signale zeigen Hp 0 mit 2 roten Lampen nebeneinander. Warum zeigt dann N595 nur ein rotes Licht? Musste ich nachschlagen: "Am Hauptsignal mit zwei roten Lichtern verlischt beim Aufleuchten des Signals Sh 1 (DS 301) ein rotes Licht.". A-ha.


Reparatur Schleuderstellen 2021.jpg

Reparaturarbeiten, Blick nach Osten (CT)

Der Gleisbauwagen führte recht lange neue Gleise mit, mit denen die herausgeschnittenen schadhaften Profile ersetzt wurden. Näher ging es leider nicht ohne die Arbeiten zu stören.


Neue Schiene EKAN 2021.jpg

Ausgetauschte Schiene vor Ausfahrsignal P590 (CT)

Alles neu macht der November - die Farbmarkierung aus dem Bild ganz oben ist noch zu sehen, aber gleich danach sieht man die Schweißstelle in der linken Schiene.

Es gibt auch innerhalb der linken Schiene eine Schweißnaht - ich nehme mal an, dass der Gleisbauwagen die benötigte Länge nicht in einem Stück mitführen konnte.

Rechts wurde auch gewechselt, aber kürzer vor dem Signal und sich etwas dahinter erstreckend.


Neuer Isolierstoß EKAN 2021.jpg

Neuer Isolierstoß bei Ausfahrsignal P590 (CT)

In der neuen rechten Schiene ist auch ein neuer Isolierstoß mit drin. Das Stück Holzschwelle lag vorher als Support unterm dem alten Stoß.


Schweißung EKAN 2021.jpg

Schweißstelle vor Ausfahrsignal P590 (CT)

Was man schön sieht: Wie abgefahren die alten Gleise von 1963 (!) links der Schweißstelle sind - die Höhe des Profilkopfes ist deutlich geringer als die der neuen Schienen rechts. Man sieht die unterschiedliche Höhe der Gleise auch an den Schienenfüßen, die vertikal so gar nicht auf einer Linie sind.

Über das Alter der Schienen machten auch die Arbeiter Bemerkungen, während noch auf den Gleisbauwagen gewartet wurde - die meisten von ihnen dürften jünger gewesen sein (selbst ich bin es ;-).