Historie: Der geplante Rangierbahnhof Gremmendorf

Aus GUB Münster
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Zurück zu Die Brücke über den Albersloher Weg und die WLE-Strecke / Hoch zur Beschreibung / Weiter zu Die Brücke über den Heumannsweg

GubOpenStreetMap-RbfGremmendorf.jpg GubOpenStreetMap-RbfGremmendorf (zoom).jpg
Gleisplan GUB Münster - RbfGremmendorf.png Gleisplan GUB Münster - RbfGremmendorf (zoom).png

Bei etwa 5.65km ist es mit der Zweigleisigkeit vorbei. Historisch war das spannender, denn bis zur Brücke über den Heumannsweg (mit Platz für zwei oder gar drei Gleise) liegt das Gleis auf einem Damm, der mittelbreit beginnt, sich dann linsenförmig erweitert um sich bis zum Heumannsweg hin wieder zu verjüngen. Diese Fläche ist Teil eines geplanten, begonnenen, aber nie fertig gebauten Rangierbahnhofs vor den Toren Münsters.

Panorama F911.jpg Panorama Einfahrsignal F911 (Blick nach Osten) (CT)


Panorama Rbf Gremmendorf.jpg Panorama südlich des Heumannswegs (Blick nach Osten) (CT)

Zur Orientierung: Links geht es nach Sudmühle, rechts Richtung Kanal.




Pbz (Überführung von Personenwagen) mit 2 Loks, IC- und Doppelstock-Wagen (CT)


Notizen

  • Ermahnung an mich selbst, dass auch dieses Kapitel noch ganz schön knapp bemessen ist gemessen an dem, was er zu erzählen gibt!
  • Ausmaße der Sandaufschüttungen
  • Schießstand östlich der Strecke (schon seit 1930). Heute durch Schützenclub genutzt, aber erst relativ rezent seit 1971 (Schützen- u. Historische Feuerwaffen-Verein Münster e.V.).
  • Die Planung ist ja während des Baus 1924 auf einen einseitigen Rbf umgestellt worden. Die Aufschüttung ist westlich der Strecke; das passt auch zu den Brücken Heumannsweg und Wolbecker Straße (und der alten Version der Brücke Albersloher Weg), die Platz für ein weiteres Gleis im Westen haben. Daraus würde ich schließen, dass der Rbf primär für die Leerrichtung gedacht war. Mit der Überleitung in Pleister wäre es möglich gewesen, nach Norden kreuzungsfrei auszufahren (ja, ich rätsele immer noch darüber).
    • Ende 2020 wurde nördlich vom Albersloher Weg umfangreich und grob Gebüsch gerodet - angesichts des Flurschadens eine fragwürdige Aktion



Zurück zu Die Brücke über den Albersloher Weg und die WLE-Strecke / Hoch zur Beschreibung / Weiter zu Die Brücke über den Heumannsweg