Der Haltepunkt Mecklenbeck

Aus GUB Münster
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Zurück zu Neue Bahnunterführung Heroldstraße / Hoch zur Beschreibung / Weiter zu Der Bahnübergang Galgenheide

20200425T162357 Panorama Hp Mecklenbeck.jpg Panorama Haltepunkt Mecklenbeck (Blick nach Süden) (CT)

Im Hintergrund sieht man die April 2020 noch im Bau befindliche Neue Bahnunterführung Heroldstraße, die auf der Südseite der Strecke nach Westen schwenkt (im Bild nach rechts).


Haltepunkt Mecklenbeck nach Nordwesten.resized.jpg

Haltepunkt Mecklenbeck (Blick nach Nordwesten) (CT)

Wie in Roxel auch hatte man in Mecklenbeck das Bahnhofsgebäude an privat verkauft - um dann bei Wiederaufnahme des Personenverkehrs einen neuen Haltepunkt bauen zu müssen.

Der Fairness halber: Die Lage des Haltepunkts in Mecklenbeck passt natürlich auch zur neuen Unterführung. Sobald diese fertiggestellt ist werden der alte Bahnübergang Heroldstraße und der BÜ Galgenheide entfallen.


Haltepunkt Mecklenbeck nach Südwesten.resized.jpg

Haltepunkt Mecklenbeck, im Bau Dezember 2018 (Blick nach Südwesten) (CT)

Futschneu liegen die Gleise am neuen Haltepunkt.


Haltepunkt Mecklenbeck nach Südosten.resized.jpg

Haltepunkt Mecklenbeck, im Bau Dezember 2018 (Blick nach Südosten) (CT)

Zum Haltepunkt kommt man vom Parkplatz eines Einkaufszentrums südlich der Weseler Straße, in dem man das nördlichste Gleis überquert und eine kurze Rampe erklimmt, hier noch mit temporärem Geländer aus Holz.


Haltepunkt Mecklenbeck nach Osten.resized.jpg

Haltepunkt Mecklenbeck (Blick nach Osten, mit Regenbogen) (CT)

Hier halten die Diesel-Triebzüge der RB 63 "Baumbergebahn", die zwischen Münster Zentrum Nord und Coesfeld ihre Runden drehen.

Keine schlechte Stelle um den Bahnverkehr zu beobachten! An diesem Tag wechselten sich heftige Regenschauer und Sonnenschein alle Viertelstunde ab.


Haltepunkt Mecklenbeck nach Westen.resized.jpg

Haltepunkt Mecklenbeck (Blick nach Westen) (CT)



Neue Signalanlagen

2019 sind für den neuen Haltepunkt Mecklenbeck die Signalanlagen recht umfangreich umgebaut worden, bis weit in die GUB hinein.

ASigsEMEKAlt.jpg

Zustand vor 2019: Ausfahrsignale N704, N703, N701 (schon vor längerer Zeit erneuert), N706. Ein Signal N702 gab es nicht. Das N704 ersetzende Signal 99N4 steht wie 99N5 auch am Ostende des neuen Haltepunkts.

Im Vordergrund der Kilometer 0.0 der GUB (die heute ca. 0.7km vorher beginnt).


ASigsEMEKNeuB.jpg

Zustand nach 2019: Neue Ausfahrsignale 99N3 (ein Stück nach Westen gewandert), 99N2 (neu), 99N1, 99N6. Das bedeutet wohl auch, dass die Gleise andere Namen tragen.

99N3 trägt oben ein Form-Zusatzsignal Zs 3, das eine Höchstgeschwindigkeit von 60km/h anzeigt. Die Signale 99N2 und 99N1 haben ebenfalls Zs 3 Zusatzsignale für die gleiche Geschwindigkeit, sind aber als Lichtsignale ausgeführt, weil die maximal zulässige Geschwindigkeit von der Wahl der Fahrstraße abhängt - gerade können Weichen schneller befahren werden als abzweigend.


Notizen

  • Es gab mal einen Bahnhof - bis wann?
  • Um dem Regel-Layout zu folgen: Den aktuellen Zustand beschreiben und die Historie (und Bauarbeiten) auf separate Seiten auslagern). Anders formuliert: Die Sektion mit den alten und neuen Signalen ist gut, gehört hier aber nicht rein.
  • ggf. mal die Signale am Haltepunkt benennen



Zurück zu Neue Bahnunterführung Heroldstraße / Hoch zur Beschreibung / Weiter zu Der Bahnübergang Galgenheide