Stellwerke

Aus GUB Münster
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Zurück zu den Artikeln

Stellwerke steuern Weichen, Signale und andere Elemente der Infrastruktur um zum Beispiel Fahrstraßen für Zug- und Rangierfahrten einzustellen. Welches Stellwerk welchen Teil der GUB steuert hat sich über die Zeit geändert (NBAJ, Drehscheibe Online). Das NRW Bahnarchiv von André Joost listet Details für jedes Stellwerk (siehe Überschriften-Links) und vieles andere mehr.


Übersicht Stellwerkbereiche


Stellwerksbereiche GUB Münster v1.005.png

Stellwerksbereiche GUB Münster (CT)

Legende:

  • Grün: Mf (Münster). Hat Mf (Mecklenbeck) übernommen und steuert Hf (Hiltrup) fern.
  • Orange: Sf (Sudmühle)


Mef (Mecklenbeck)

  • 27.10.2018 - stillgelegt (Steuerung durch Mf Münster)
  • 18.03.1993 - von Münster ferngesteuert
  • 28.08.1966 - Aufnahme Betrieb


Stellisch Mecklenbeck.jpg

Stelltisch Mef (Mecklenbeck) (ANON)

Links geht es nach Münster/ Kanal, rechts nach Wuppertal.

Mef steuerte den Bbf Mecklenbeck und die GUB bis zur Anschlussstelle Unterwerk. Mit den Monitoren werden wohl die Bahnübergänge Galgenheide und Heroldstraße (Doppel-Whopper: Gleise nach Wuppertal plus Gleis nach Coesfeld) überwacht - die beide durch die Unterführung der Heroldstraße überflüssig werden.


Hf (Hiltrup)

  • 26.08.1993 - von Münster ferngesteuert
  • 17.05.1982 - Steuerung Bbf Kanal (Ablösung der beiden Stellwerke vor Ort)
  • 16.05.1969 - Steuerung Abzw Lechtenberg (MUDE)
  •  ? - Aufnahme Betrieb (mir) unbekannt

Hf steuert den Bbf Kanal (alles zwischen den Signalen B787 und F911) und den Abzweig Lechtenberg. NBAJ nennt den 17.05.1982 als Tag der Außerbetriebnahme der Stellwerke Kf und Ko, zu denen es keine weitere Information gibt.

Der Bbf Kanal ging am 10.12.1940 in Betrieb (vorher nur Block; EFDR). Dazu gehörten

  • Befehlstellwerk Kw (wohl Westen), dessen Blocksignale Einfahrsignale wurden
  • Wärterstellwerk Ko (wohl Osten) mit den Ausfahrsignalen E, F und G


Sf (Sudmühle)


Stelltisch Sudmühle 2007.jpg

Stelltisch Sf (Sudmühle) (ANON)

Links geht es nach Osnabrück, rechts nach Münster/ Pleister. "Mit dem kleinen Stellpult links werden die beiden Bahnübergänge in Sudmühle bedient. Dafür war der Stelltisch etwas zu klein bemessen. Für die Bahnübergänge war ursprünglich ein eigener Bahnübergangsbeobachter zuständig, der die Bedienung und Freimeldung vornahm und im Laufe der Jahre dann wegrationalisiert wurde".

Sf steuert den Bbf Sudmühle und die GUB bis zur Überleitstelle Pleister (Signal 911). NBAJ nennt den 12.07.1981 als Tag der Außerbetriebnahme des Abzweigs Pleister.


Mf (Münster)

  • 27.10.2018 - Übernahme Steuerung Mecklenbeck
  • 26.08.1993 - Fernsteuerung Hiltrup
  • 18.03.1993 - Fernsteuerung Mecklenbeck
  • 21.04.1985 - Aufnahme Betrieb


Stelltisch Münster.jpg

Stelltisch Mf (Münster) (ANON)

Links die Nordseite des Bahnhofs, rechts die Südseite.


Notizen

  • Karte mit Lage der aktuellen und historischen Stellwerke
    In Google Earth markiert
  • Wie passen die Stellwerke Kw und Ko (EFDR) zu Kf und Ko von NBAJ? Kf = Kw oder Nachfolger Kw?
  • Stellwerk Lechtenberg? NBAJ weist drauf hin, dass es 1945-1946 einen Abzweig gab. Auf Luftbildern suchen
    Ich denke "ja", das gab es links der Strecke. 1961 noch da, 1968 weg (wie bei Ko scheint noch das Untergeschoss zu stehen). Heute ist da nichts mehr außer Brache.
  • Schematische Darstellung der Stellwerktische (für Münster nur soweit es die GUB betrifft; das Ding ist GROß)
  • Die Historie Bbf Kanal gehört in die Beschreibung von EKAN
  • Fotos (Luftbilder, Boden)
    • Gebäude auf Westseite Höltenweg. War das Kw?
    • Gebäude Nähe Westseite Albersloher Weg/ Signal N595, dessen unterer Teil heute Teil eines Schrebergartens ist. Das war wohl Ko?
    • Gebäude Abzweig Pleister. Das war wohl Abzw Pleister.